Sub|text m

Un­ter Sub­text ver­steht man in der Lin­gu­is­tik und in den Küns­ten ei­ne Be­deu­tungs­ebe­ne, die der ex­pli­zi­ten Aus­sa­ge ei­nes Sat­zes bzw. ei­nes Kunst­werks als zu­sätz­li­che Aus­drucks­di­men­si­on un­ter­legt ist.

Häu­fig wird als Sub­text auch das­je­ni­ge de­fi­niert, was ei­gent­lich ge­sagt wer­den soll; die­se De­fi­ni­ti­on ist je­doch un­ge­nau und so­gar pro­ble­ma­tisch, da die bei­den Be­deu­tungs­ebe­nen in ge­gen­sei­ti­gem Ab­hän­gig­keits­ver­hält­nis ste­hen. Im Ge­gen­satz zur ex­pli­zi­ten Aus­sa­ge, die im Ide­al­fall für al­le ver­ständ­lich ist, er­schließt Sub­text sich nur sol­chen Le­sern oder Hö­rern, die über be­son­de­re zu­sätz­li­che In­for­ma­tio­nen ver­fü­gen. Das Ver­ste­hen von Sub­text wird als In­ter­pre­ta­ti­on, als Zwi­schen-den-Zei­len-Le­sen, be­zeich­net.